Samstag, 24. Juni 2017

Stormheart - Die Rebellin




Hallo,
heute gibt es mal wieder eine Buchrezension von mir und das zu "Stormheart - Die Rebellin" von Cora Carmack. Das ist auch gleich mal mein nächster Beitrag zu der Summer - Reading Challenge    ( HIER gibts dazu Informationen).Viel Spaß beim Lesen!


Eckdaten: 

Titel: Stormheart - Die Rebellin
Autor: Cora Carmack
Verlag: Verlagsgruppe Oetinger
Preis: 19,99€
Seitenzahl: 460
 Reihe: Ja, Teil 1


Klappentext:

Blicke dem Sturm in die Seele und finde dein Herz! Von der jungen Königstochter Aurora wird erwartet, dass sie ihre besonderen Fähigkeiten nutzt, um ihr Volk vor den zerstörerischen Stürmen zu schützen. Was keiner weiß: Noch hat Aurora diese Fähigkeiten nicht. Um ihr Geheimnis zu wahren, scheint eine arrangierte Heirat der einzige Ausweg. Doch bevor es dazu kommt, flieht sie aus dem Palast und schließt sich einer Gruppe von Sturmjägern an. Während sie eine ganz besondere Verbindung zu Stürmen findet, läuft sie Gefahr, ihr Herz zu verlieren.

Meine Meinung:


Puuuh...., wo fange ich nur bei diesem Buch an? Als ich von diesem Roman gehört habe, war ich sofort gespannt. Von der Idee, dass Könige ihr Volk vor Stürmen beschützen müssen, war ich total fasziniert. Und dann habe ich mit dem Buch begonnen:

Der Anfang der Geschichte war noch sehr flüssig für mich zu lesen. Man kommt sofort gut in die Geschichte herein und erfährt wichtige Informationen über das Land, die Kultur und den Hintergrund. Aurora, die Königstochter, trifft zum ersten Mal ihren zukünftigen Ehemann. Es ist eine arrangierte Ehe mit einem Königssohn aus einem anderen Land. Diesen muss sie heiraten, um ihr Königreich zu schützen. Denn obwohl Aurora königliches Blut hat, wurde ihr nicht die Magie, um ihr Königreich vor den Stürmen zu schützen, weitervererbt. Deshalb muss sie, die nach dem Tod ihres Bruders die neue Königin von Pavan werden wird, Cassius, den Prinzen aus Lock, heiraten. Und ab hier fingen für mich die Probleme in der Geschichte an.
 Aurora beschreibt sich oft als mutig, klug und selbstsicher. Und dafür hat sie auch gute Gründe, denn sie hat eine der besten Ausbildungen des Landes genossen. Doch als sie dann Cassius trifft, verliebt sie sich auf den ersten Blick in ihn. Sie himmelten ihn an und nichts mehr von der starken und selbstbewussten Aurora ist übrig. Und weil das immer wieder im Laufe des Buches passiert, bin ich mit Aurora als Protagonistin einfach nicht warm geworden, weil sie mir viel zu sprunghaft war. Das hat mir dann natürlich den Spaß beim Lesen verdorben. 

Aber auch die beiden männlichen Protagonisten haben es mir nicht wirklich angetan. Prinz Cassius, den Rora dann nach einem bestimmten Ereignis ziemlich verabscheut, war mir fast symphatischer als Lock, einer der Sturmjäger. Diesen schliest sich Auroa, die sich nur noch Roar nennt, um nicht erkannt zu werden, nach ihrer Flucht an. Für mich waren eigentlich fast alle Charaktere zu flach und kaum beschrieben. Ich konnte mir niemanden gut vorstellen, wodurch die ganze Geschichte ziemlich eintönig wirkte. 
Das Buch hat sich dann aber auch vor allem im Mittelteil ziemlich gezogen. Dort wandern sie gefühlte 200 Seiten einfach durch die Wüste und Roar lernt verschiedene Dinge. Dies hätte man meiner Meinung nach viel spannender und auch kürzer beschreiben können.

Aber es gab natürlich auch Dinge, die mir gefallen haben. Die Idee mit dem Namenswechsel zum Beispiel fand ich sehr gelungen. Aurora, die Königin und Roar, die Sturmjägerin, werden dadurch fast wie ganz verschiedene Persöhnlichkeiten.
Und auch die Grundidee finde ich immer noch ziemlich spannend, weshalb ich auch schon auf Band 2 und 3 gespannt bin. Ich hoffe, dass der erste Band uns in die Geschichte eingeführt hat und es dann im nächsten Teil so richtig losgeht.

Fazit:

Dieses Buch hat in mir viele verschiedene Emotionen hervorgerufen! Die Grundidee der Geschichte könnte mich total überzeugen. Allerdings haben es mir die sprunghaften Charaktere und auch die Längen im Buch nicht leicht gemacht immer motiviert weiterzulesen.
Ich vergebe 3 von 5 Blümchen und bin umso gespannter auf die Folgebände, weil diese viel Potenzial haben könnten.
 🌸🌸🌸 

Danke an die Verlagsgruppe Oetinger für die Bereitstellung dieses Buches als Rezensionsexemplar. Dies hat in keinster Weise meine Meinung verändert!

1 Kommentar:

  1. Hey, ich finde eure Seite echt wunderschön und die Rezension hat mir auch sehr gut gefallen. Deshalb bin ich euch direkt mal gefolgt. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr gerne auch mal bei mir vorbei schauen :)

    AntwortenLöschen